Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

04.09.2017

30 Jahre Set-Kompetenz

Für eine Operation, sei es ein kleiner oder großer Eingriff, wird eine hohe Anzahl verschiedener Materialien und Instrumente benötigt. Die OP-Mehrkomponentensysteme von Lohmann & Rauscher (L&R) werden seit 30 Jahren nach individuellen Wünschen zusammengestellt, sind gleichzeitig auch in Standard-Ausführungen verfügbar und enthalten alle für den OP-Eingriff benötigten Einwegmedizinprodukte. Die OP-Vorbereitung wird dadurch nicht nur sicherer, sondern auch einfacher und kosteneffizienter. Zusätzlich machen hohe Sicherheits- und Qualitätsanforderungen das Kitpack zu einem der Erfolgsprodukte von L&R: Mehr als fünf Millionen des in Deutschland entwickelten Kitpack werden pro Jahr konfektioniert und mehr als 10.000 Kitpack verlassen täglich die L&R Warenverteilzentren.

Jeder OP-Eingriff muss im Vorhinein genau geplant und entsprechende Materialien müssen bereitgelegt werden. Für das Wohl des Patienten ist es unerlässlich, dass hierbei gründlich, konzentriert und steril gearbeitet wird – auch in Notfällen, die einer schnellen Behandlung bedürfen. Da das OP-Mehrkomponentensystem Kitpack bereits alle Einwegmedizinprodukte enthält, die für die OP benötigt werden, entfällt das zeitintensive Zusammenstellen von Einzelkomponenten, wodurch Kitpack eine kosteneffiziente Lösung für Klinik und Praxis darstellt. Die Konfektionierung nach den Bedürfnissen der Einrichtung führt dazu, dass sowohl die OPs effizient und umweltfreundlich durchgeführt werden können, als auch die Lagerhaltung optimiert wird. 

Inzwischen kann L&R auf 30 Jahre Erfahrung in der Kreation und Produktion von OP-Mehrkomponentensystemen zurückblicken. Jeden Tag erreichen das Unternehmen über 150 Aufträge, denn die Nutzung des Kitpack lohnt sich für klinische Einrichtungen gleich in mehrfacher Hinsicht: Neben der erhöhten Sicherheit und Zeitersparnis ist es besonders die hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit, die die Kunden überzeugt. „Die Verwendung von Kitpack reduzierte den Vorbereitungsaufwand unserer OPs, was unsere OP-Mitarbeiter entlastete. Einen der beiden Versorgungsassistenten können wir daher heute schwerpunktmäßig für andere Tätigkeiten einsetzen“, erläutert Dipl.-Kfm. (Univ.) Andreas Wolf, stellvertretender Verwaltungsleiter des ISAR Klinikums München, wo L&R Kitpack seit 2013 erfolgreich eingesetzt wird, und fügt hinzu: „Auch die Umwelt wird geschont, denn da nicht mehr alle Teile einzeln verpackt sind, hat sich der Verpackungsmüll spürbar reduziert.“

Ob OP-Abdeckungen, OP-Mäntel oder OP-Verbandstoffe – aus über 8.000 Einzelkomponenten können die Einrichtungen nach Bedarf wählen. Um ein individuelles  Kitpack nach Maß zusammenzustellen, erfolgt zunächst eine eingehende Analyse der Bedürfnisse durch Experten aus dem kaufmännischen Bereich und der medizinischen Praxis. Neben Kitpack Start mit standardisiertem Basis-Inhalt gibt es auch eine Kombinationslösung (Kitpack Compact) mit einer Auswahl aus ca. 700 der meistbenötigten OP-Einwegkomponenten. Zusätzlich bietet L&R mit Kitpack Select eine kundenindividuelle Zusammenstellung unter Berücksichtigung der hausinternen Anforderungen an. Dabei können auch Komponenten weiterer renommierter Hersteller integriert werden.

Einen besonders hohen Stellenwert hat für L&R auch die Sicherheit in der Anwendung. Der Arbeitsprozess des OP-Teams wird in der individuell festlegbaren Packreihenfolge des Kitpacks widergespiegelt. Auch stehen 15 verschiedene Farben für unterschiedliche Indikationen zur Auswahl, sodass die in der Einrichtung üblichen Farbmarkierungen jederzeit berücksichtigt werden können.

Bevor das gewünschte Kitpack produziert wird, erfolgt die Kalkulation und die Konfektionierung eines unsterilen Muster-Kitpack, anhand dessen alle Einzelkomponenten und ihre Packreihenfolge geprüft werden. Am Produktionsstandort in Slavkov (Tschechische Republik) werden die Kitpack unter Reinraumbedingungen zusammengestellt. Über 350 Spezialisten sind hier für die Konfektionierung und Qualitätssicherung verantwortlich. Bei der Herstellung und Zusammenstellung des Kitpack agiert L&R auf der Grundlage des international anerkannten und zertifizierten Qualitätsmanagementsystems DIN ISO 9001. Nach der Konfektionierung erfolgt der 3,5-wöchige Sterilisationsprozess in der L&R-eigenen EO-Sterilisationsanlage und die Auslieferung nach kundenindividuellem Termin. Nach der Implementierung der OP-Mehrkomponentensysteme beraten die L&R Spezialisten die Einrichtung weiterhin, um die Kitpack stets an neue Rahmenbedingungen oder Weiterentwicklungen anzupassen. „Mit der L&R Erfahrung kommt zusätzliche Kompetenz in die Klinik. Mit Hilfe von L&R Kitpack konnten wir die OP-Standards der mehr als 100 Operateure fakultätsübergreifend von knapp 1.000 Standards auf 14 OP-Set-Systeme verschlanken“, berichtet Wolf aus dem ISAR Klinikum.

 

 

Weitere Informationen zu Lohmann & Rauscher (L&R) unter:

 

www.lohmann-rauscher.com

 

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.


Downloads
Dateien
Presseinformationen

Pressekontakt und Herausgeber

Lohmann & Rauscher International GmbH & Co. KG
Public Relations
Sabrina Klein

E-Mail-Adresse
Sabrina.Klein@at.LRMed.com

Telefonnummer
+43 1 57670386

Adresse
Johann-Schorsch-Gasse 4
1140 Wien
Österreich