Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Curagard®

Kanülenfixierpflaster

  • zur Fixierung peripherer und zentraler Katheter

Curagard ist ein Kanülenfixierpflaster zur Fixierung peripherer und zentraler Katheter. Curagard gibt es in zwei Formen: rechteckig und in Omegaform.

Applikationshinweis 1

Für Curagard® SP und Curagard® JR

1. Die Venenverweilkanüle wird gemäß medizinischen Standards gesetzt. Die Haut sollte dabei sauber, trocken und möglichst enthaart sein.

2. Curagard wird steril aus der Packung entnommen

3. Die mitgelieferten Schaumstoffstreifen dienen gegebenenfalls zur Polsterung des Nadelansatzstückes, wobei diese Streifen vor oder nach Setzen der Venenverweilkanüle angebracht werden können (Fig. A1)

4. Mit den beiden zusätzlichen Fixierstreifen können auch die Flügel der Venenverweilkanüle bei Bedarf fixiert werden. Die beiden Streifen sollten jedoch nicht zu weit in die Richtung der Einstichstelle gesetzt werden, da dann unter Umständen die Sicht auf die Punktionsstelle eingeschränkt wird (Fig.A2)

5. Der omegaförmige Schaumstoffrahmen wird von der geraden unteren Seite beginnend nach oben vom Abdeckpapier abgelöst.
Tipp: Fassen Sie Curagard an dem verbleibenden perforierten Papier an.

6. Curagard wird auf die Einstichstelle appliziert, so dass das Nadelansatzstück mit dem länglichen Balken des Omegas fixiert wird und die Einstichstelle gut sichtbar ist (Fig. A3)

7. Curagard wird angedrückt. Je intensiver die Fixierung angedrückt wird, umso besser haftet sie auf der Haut (Fig. A4)

8. Mit den verbleibenden Fixierstreifen kann der Infusionsschlauch bei Bedarf zusätzlich fixiert werden. (Fig. A5)

Applikationshinweis 2

Für Curagard® AP und Curagard® TPN

  1. Der Venenverweilkatheter wird gemäß medizinischen Standards gesetzt. Die Haut sollte dabei sauber, trocken und möglichst enthaart sein (Fig.B1)
  2. Curagard wird steril aus der Packung entnommen
  3. Vor Applikation muss das Abdeckpapier mit den Fixierstreifen aus der Umrandung des Kanülenfixierpflasters herausgenommen werden
  4. Nach Entfernen der ersten Hälfte des Abdeckpapiers wird Curagard oberhalb der Einstichstelle so aufgelegt, dass die zweite Hälfte des Abdeckpapiers in Richtung Katheter abgezogen werden kann
  5. Gleichzeitig mit dem Abziehen der zweiten Hälfte des Abdeckpapiers Curagard mit den Fingern auf die Einstichstelle drücken und anmodellieren (Fig. B2)
  6. Mit den verbleibenden Fixierstreifen kann der Katheter bei Bedarf zusätzlich fixiert werden (Fig. B3)

Produktzusammensetzung

Rahmen und Fixierstreifen: Polyethylen-Schaum
Membran: Polyurethanfolie, Polyacrylatklebstoff

Bestellinformationen

Curagard®

steril, einzeln eingesiegelt
Größe (cm)REFVE (Stk.)
Curagard SP, Omegaform, für Erwachsene
7,5 x 6,530117100/500
Curagard JR, Omegaform, für Kinder
4 x 6,530116100/500
Curagard AP, rechteckig
7 x 630115100/500
Curagard TPN, rechteckig
13 x 103011825/150